Weiterlesen ...

Wir wünschen allen Freunden und Technikinteressierten schöne Osterfeiertage und viel Glück beim "Ostereiersuchen".

Beim Förderverein laufen die Vorkehrungen für die Abschlussveranstaltung bereits auf Hochtouren.

Wir freuen uns auf die Abschlussveranstaltung und die Präsentation der besten Tiroler Diplom-/Abschlussarbeiten.

"Technik interessiert, Technik fasziniert"

-Eurer FVT Team-

 

 

Weiterlesen ...

Be the Best 2015 – Tiroler HTLs präsentieren ihr technisches Know-How

Auch heuer wieder reichten Schülerinnen und Schüler der Tiroler HTLs einzigartige Diplom- und Abschlussarbeiten im Zuge des Be the Best Wettbewerbs ein. Sage und schreibe 28 Einreichungen stellten unter Beweis, dass das Know-How der angehenden Absolventen sehr hoch ist.

Die 9 besten Projektteams werden am 13.04.2015 um 14:00 Uhr im Festsaal der WKO Tirol ihre Projekte nochmals einer fachkundigen Jury präsentieren. Die Gewinner erwartet als Hauptpreis eine mehrtägige Städtereise nach Barcelona, bei der alle Kosten übernommen werden.

Als zusätzliches Highlight stellt die Plansee Group als Sonderpreis ein Spezialpraktikum am Standort Reutte, bei dem die Gewinner Einblick in eines der größten und bedeutendsten Tiroler Unternehmen bekommen und sogar die Chance auf Geschäftsreisen ins Ausland haben.

Die 9 herausragensten Projekte, die sich bei der Abschlussveranstaltung nochmals präsentieren sind:

HTBLVA Anichstraße             3D Laserscanner

HTBLVA Anichstraße             Modell einer Windkraftanlage von

HTL Bau&Design                  Wohnanlage „Northside“ Innsbruck

HTL Bau&Design                  Sportzentrum Stans

HTL Bau&Design                  Störstoffabscheidung

HTBLA Fulpmes                   Windensimulation für Hubschrauber

HTBLA Imst                          Halbanschlusstelle Hagenau

HTBLA Jenbach                   Crimp Seperator – Vorrichtung zum Vereinzeln von Kontaktelementen

PHTL Lienz                          Ölbindemittelstreuanlage

Weiterlesen ...

Mit der Unterstützung des Förderverein Technik Tirols veranstaltete die HTL Anichstraße vor Kurzem erstmals einen öffentlich zugänglichen Tag der Technik.

Als gegenwärtiges Thema war „Linux embedded“ der zentrale Schwerpunkt bei dieser Veranstaltung. Mit Vorträgen über Quadrocopter und 3D-Drucker war auch für Bastler etwas dabei. Linux-Experten aus der Wirtschaft sowie ehemalige Schüler brachten den zahlreichen Besuchern und vor allem den vielen interessierten Schülern diese aktuellen Bereiche näher. Durch Workshops konnten die eben erlernten theoretischen Grundlagen auch direkt praktisch umgesetzt werden.

Bei persönlichen Gesprächen am Buffet klang der Tag an der HTL Anichstraße aus.

"Der Tag der Technik war ein großer Erfolg und die beteiligten Firmen haben auch schon für nächstes Jahr zugesagt", so Direktor Günther Laner.

 

Weiterlesen ...          Weiterlesen ...          Weiterlesen ...

FIRST LEGO League – Spannende Vorausscheidungskämpfe für Europameisterschaft

Der Förderverein Technik Tirol unterstützte auch heuer wieder ein überaus spannendes FIRST LEGO League- Wochenende im Haus Marie Swarovski in Wattens. Bereits zum dritten Mal war das von Dr. Michael Sieb gegründete „Tiroler Roboter Labor“ TiRoLab, regionaler Veranstalter der österreichischen Vorausscheidungen am Samstag. Im internationalen Semifinale am Sonntag fochten ganze 16 Teams um 4 begehrte Startplätze an der FIRST LEGO League – Zentraleuropameisterschaft in München. Am 7./8. März wird mit Easy move (Kaindorf an der Sulm, ST) auch ein österreichischer Vertreter um den begehrten Europameistertitel mitkämpfen.

Was ist die First Lego League?

Die FLL entstand 1998 aus der Zusammenarbeit der amerikanischen FIRST-Stiftung (For Inspiration and Recognition of Science and Technology) mit LEGO. Sie ist ein Förderprogramm, das Kinder und Jugendliche in einer einzigartigen Wettbewerbs-Atmosphäre an Wissenschaft und Technologie heranführt. Die Teilnehmer, meist Schüler zwischen 10 und 16 Jahren, müssen im Team gemeinsam kreativ werden und komplexe Aufgaben bewältigen. Dazu planen, konstruieren und programmieren sie einen autonomen Roboter, der mehrere vorgegebene Aufgaben, sogenannte „Missionen“, erfüllen muss und forschen auch noch zusätzlich zu einem bestimmten naturwissenschaftlichen Thema.

Hat die First Lego League auch dein Interesse geweckt? Dann schau auf ihrer Web-/Facebook-Seite vorbei.

Web:               http://www.TiRoLab.at

Facebook:       https://www.2343ec78a04c6ea9d80806345d31fd78-gdprlock/FLL.Tirol 

Quelle: Destination Wattens 

Weiterlesen ...Weiterlesen ...Weiterlesen ...Weiterlesen ...

 

 

Weiterlesen ...

Der Countdown zu Be the Best 2015 läuft

Ihr habt noch bis 27.02.2015 die Möglichkeit eure Diplomarbeiten einzureichen und zu beweisen, dass ihr die besten seid.

Der Hauptpreis wird auch heuer wieder an die ersten 3 Plätze vergeben und beinhaltet eine mehrtätige Reise inklusive Taschengeld. Entspanne noch vor deinen Maturaprüfungen ein paar Tage, bevor es dann richtig los geht.

Außerdem wird auch wieder der Sonderpreis von einer ausgewählten Jury der Plansee Group vergeben. Dieser umfasst die einzigartige Chance auf ein Spezialpraktikum bei der Plansee Group.

Be the Best 2015 - Sei auch du dabei!

Alles zur Einreichung findest du unter:

http://www.technik-tirol.at/echte-chancen/be-the-best.html

Weiterlesen ...

Der Förderverein Technik Tirol gibt bekannt, dass der bisherige Projektmanager Michael Trebo, MSc mit 1.1.2015 sein Amt als Projektmanager aus beruflichen Gründen niedergelegt hat.

Der FVT bedankt sich bei Michael Trebo vor allem für die gute Zusammenarbeit und sein Engagement und wünscht ihm alles Gute und viel Erfolg für seine weitere berufliche Zukunft.

Der neue Projektmanager, Simon Zigala, übernimmt ab sofort seine Tätigkeiten und steht bei Fragen, Anliegen etc. gerne zur Verfügung.

 

      Simon Zigala
      Projektmanager
      T: +43 699 17 30 87 65
      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weiterlesen ...

Der Förderverein Technik Tirol wünscht allen Mitgliedern, Partner, Freunden und Liebhabern der Technik schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und freuen uns auf das Jahr 2015!

Mit allerbesten Grüßen,

euer FVT Team

Weiterlesen ...

Im Rahmen eines Maturaprojektes erfolgte an der PHTL Lienz die Planung und Fertigung neuer Baukästen für das dortige Antriebstechnik Labor. Ein Baukasten besteht aus einem Gehäuse in welchem ein Frequenzumrichter, ein Motor mit Geber sowie ein Netzteil für die Hilfsspannung verbaut sind. Die zur Übung konzipierten Baukästen werden dabei im Unterricht zum Thema Servoantriebe eingesetzt.  Übungsinhalte im Unterricht sind das Kennenlernen von Servosystemen, das Inbetriebnehmen von Frequenzumrichtern (Anschließen und Parametrieren) mit dem zugehörigen Servomotor, das Durchführen von Positionieraufgaben sowie das Stillsetzen der Antriebe im Notfall. 

Das ganze System wurde so aufgebaut, dass die Baukästen nach erfolgreicher Inbetriebnahme an ein mechanisches System (zum Beispiel eine Hubstation oder Linearachse) gekoppelt werden konnten. Durch die Möglichkeit der Kopplung an verschiedene mechanische Einheiten (welche selbst gefertigt wurden), können somit die Aufgabenstellungen abschließend ausgetestet werden. Die verwendeten praxisnahen Komponenten, machen die Übungsinhalte für die Schüler greifbar und in der Wirtschaft anwendbar.

Die komplette Entwicklung durch die Schüler/innen und Lehrkräfte der PHTL Lienz, die Fertigung in der eigenen Werkstätte, sowie der hohe Praxisbezug zeichnen das Projekt "Flexible Motion" als etwas ganz Besonderes aus. Dieses Engagement und die tolle Anwendbarkeit ermöglichten somit auch eine Unterstützung des Förderverein Technik Tirol zur Anschaffung der benötigten Servomotoren.

Wir bedanken uns für dieses tolle Projekt und wünschen eine lehrreiche Zeit! 

Und nicht vergessen: "Technik motiviert, Technik fasziniert!"

  • 20141028_112543-1
  • 20141028_112547
  • 20141028_112558
  • Unbenannt

Weiterlesen ...

Seit 27. Oktober gibt es die neue und moderne Jobbörse "Jobscope", die Jobbörse für Ferialjobs und Praktika in Tirol.

Die Vorteile unserer neuen Jobplattform:

einfache und schnelle Handhabung
Ferialjobs, Praktika und Jobs mit Beschäftigung auf geringfügiger Basis speziell für Tirol
modernes Design
Die Jobplattform wird vom InfoEck-Jugendinfo Tirol in Kooperation mit dem Arbeitsmarktservice (AMS) Tirol, der Wirtschaftskammer (WK) Tirol und in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Technik angeboten.

Erstellt wurde die Jobbörse im Zuge eines Maturaprojektes der HAK Imst. Das heißt, diese Jobbörse wurde von Jugendlichen für Jugendliche gemacht.

Die Jobbörse findest du unter www.jobscope.at.

 

 

Weiterlesen ...

Als berufsbildende Schule hat auch die HTL-Fulpmes das Ziel, ihre Absolventen/innen der höheren Abteilung und der Fachschule so auszubilden, dass nach der Matura bzw. der Abschlussprüfung ein direkter Einstieg auf qualifizierte Positionen in der Wirtschaft möglich ist. Neben einem engagierten Lehrerteam ist dafür auch eine Ausstattung am Stand der Technik nötig.

Ein wichtiger Arbeitgeber der Absolventen/innen der HTL Fulpmes ist die dabei Industrie- und Gewerberegion Stubaital, in der der Einsatz von Industrierobotern bereits zu einer Selbstverständlichkeit geworden ist. Als Indiz dafür sei hier nur angeführt, dass alleine in den in Fulpmes angesiedelten Betrieben derzeit ca. 35 Roboter der Firma ABB im Einsatz sind.

Durch eine großzügige Unterstützung des Förderverein Technik Tirol war es der HTL Fulpmes möglich, einen neuen Industrieroboter von ABB für die Ausbildung im Bereich Robotertechnologie, Robotereinsatz und Roboterprogrammierung anzuschaffen. Das neue Gerät ermöglicht in den Ausbildungsschwerpunkten "Fertigungstechnik" und "Kunststofftechnik" eine sehr praxisnahe Ausbildung am Puls der Zeit. Dabei wird dieses aktiv im Laborunterricht in den vierten und fünften Klassen eingesetzt, wo in Kleingruppen ausreichend Zeit für eine solide Ausbildung zur Verfügung gestellt werden kann.

Der Förderverein Technik freut sich über die erfolgreiche Einbindung des neuen Roboters und wünscht einen interessanten und spannenden Unterricht!

Und nicht vergessen: "Technik motiviert, Technik fasziniert!"