Am Freitag, den 22.02.2019, besuchte der Förderverein Technik Tirol (FVT) das Österreichische Weltraum Forum (ÖWF), um einzigartige Einblicke in die Raumfahrttechnik zu bekommen. Das ÖWF entwickelt derzeit unter anderem, gemeinsam mit einigen HTL Schülern, einen neuen Marsanzugs-Prototyp namens „Serenity“. Dieser wird 2020 bei der nächsten internationalen Mars-Missions-Simulation unter österreichischer Leitung zum Einsatz kommen.

Als Förderer des Projektes Serenity erhielt das Team des Fördervereins Technik Tirol einen Einblick in die Weiten des Weltalls und der Raumfahrttechnik. Gernot Grömer, Administrative Director des ÖWF, und Sophie Gruber erläuterten uns den aktuellen Fortschritt von „Serenity“ und gaben uns einen Einblick in das höchst komplexe und innovative Projekt. Außerdem führten sie uns den Prototypen des Vorgängers von „Serenity“, den Marsanzugs Simulator „AOUDA“ vor.

Laut Gernot Grömer, verläuft die Kooperation mit den HTLs sehr gut. Die Schülerinnen und Schüler entwickeln im Zuge ihrer Diplomarbeiten einzelne Komponenten des „Serenity“ Prototyps und leisten somit einen wesentlichen Beitrag zur Realisierung des Projektes!

Der Förderverein Technik Tirol bedankt sich für die Einblicke in das höchst interessante Projekt und freut sich schon auf die Vorführung des ersten Prototyps.

oewf1oewf2oewf3oewf4